Kfz-Versicherung

Kfz-Versicherung – ist die Haftpflicht ausreichend?

Die normale Haftpflichtversicherung ist für die Autobesitzer geeignet, dessen Auto älter ist und sie auf dem eigenen Grundstück parkt. Die Haftpflichtversicherung ist meist für junge Leute mit hohen Prozenten am besten geeignet. Die Beiträge sind wesentlich niedriger als eine Vollkaskoversicherung. Doch gerade die Kaskoversicherung bietet den Vorteil, dass der Versicherer selbst bei Eigenverschulden der Schaden zu 100% reguliert. Das kommt meist auf die Versicherungspolice an, denn bei einer Selbstbeteiligung muss man diese Summe aufwenden. Selbst die Teilkasko kann für einige von Vorteil sein, denn diese tritt vor allem bei Schäden, wie Diebstahl, höherer Gewalt und Glasschäden ein. Das ist vor allem für die Versicherten vorteilhaft, deren Auto ständig draußen steht.

Wir geben Ihnen hier die Möglichkeit nachfolgend die Kfz-Versicherung online zu vergleichen

Die Vollkasko ist natürlich auch mit einem höheren Beitrag verbunden, der noch mal angehoben wird, denn die Selbstbeteiligung entfällt. Doch bei den Kfz-Versicherungen gibt es auch noch die sogenannte Teilkaskoversicherung. Diese beinhaltet aber nicht alle Schäden, sondern nur ein Teil, wie es der Name schon sagt. Die Teilkasko übernimmt die Schadenregulierung bei Diebstahl, Wildunfällen und Glasbruch. Die Regulierung eines Hagelschadens ist ebenfalls mit inbegriffen. Diese Schäden übernimmt dann die Versicherung und bei keiner Selbstbeteiligung im vollen Umfang reguliert. Das sind die wesentlichen Vorteile bei dem Abschluss der Kfz-Haftpflicht mit Kaskoversicherung. Vor allem bei neuen Autos, die hoch finanziert sind oder bei Leasingverträgen ist die Kaskoversicherung unerlässlich.

In Sachen Kfz-Versicherung sollte man immer abwägen, wie alt das Auto ist und wie oft man das Auto jährlich nutzt. Vor allem spielt dabei auch die Einstufung in die Schadensfreiheitsklasse eine große Rolle; denn je höher die Prozente, desto höher ist auch der monatliche Beitrag. Wenn man hier den Versicherungsvergleich macht, sollte man vor allem am Jahresende; wenn der Stichtag ran ist, seine persönliche Versicherung finden. Zum 30. November ist es am besten, wenn man in die günstigere Kfz-Versicherung wechselt; denn da beginnt der Konkurrenzkampf unter den Versicherern und man kann hier seine Vorteile in Sachen Preis und Leistungen sichern.

In den Medien und im Internet wird immer der Stichtag hervorgehoben und die einen oder anderen sogenannter Spams verschickt. Die meisten Versicherungen zählen auf den Wechsel und kennen genau das Preis-Leistungs-Verhältnis. Meist lohnt sich der Wechsel zu dieser Zeit und die meisten Bürger nutzen auch diese Preisspanne, um langfristig Kosten für die Autoversicherung zu sparen. Ein Wechsel zum Stichtag bietet vor allem die Vorteile, dass man vielleicht einige Zusatzversicherungen, wie Kasko zu einem wesentlich günstigeren Beitrag bekommt, als bei der jetzigen Kfz-Versicherung.

Kommentare sind geschlossen.